Aktuelle News

SCHLUSSBERICHT OPEN 2016

 

Jubiläums-Schach-Open Feffernitz

Zum 25. Schachopen in Feffernitz kamen 112 Spielerinnen und Spieler aus 12 Nationen, welche von Obmann Helmut Löscher und Vize-Bürgermeister Manuel Müller begrüßt wurden. Dass es ein enger Kampf um den Turniersieg werden wird, war von Anfang an klar. 4 Großmeister, darunter der zweifache Senioren-Weltmeister Vladimir Okhotnik und der 5-fache Sieger in Feffernitz  Vadim  Malakhatkov, beide aus der Ukraine, sowie die beiden aus Russland stammenden GM Viacheslav  Zakhartsov und Andre Orlov. Aber auch die Internationalen Meister, allen voran der 17-jährige Vladimir Zakhartsov, Anna Zuzulia und Leon Mazi wollten ein Wörtchen um den Turniersieg mitreden. Feffernitz zählt nach St.Veit zu den größten internationalen Schachturnieren in Kärnten, und das obwohl zeitgleich noch das große Vienna Open, sowie Turniere in Schwarzach und Wallersee stattgefunden haben. Neben den spannenden Partien, die unter der Woche jeweils um 19.00 stattfanden, wurde den Gästen auch ein Rahmen Programm geboten. Am Mittwoch wurde eine Wanderung entlang der Drau bis Kellerberg durchgeführt. Zurück ging es mit der Fähre von Lansach nach Unter-Feffernitz. Im Freizeitzentrum wurden die Wanderer  zu einer Kärntner Jause eingeladen. Am Mittwochabend lud der Bürgermeister  zu einem Brötchen-Buffet ein, das von allen Teilnehmern inklusive deren Begleitung wie immer gerne angenommen wurde. Am Freitag organisierten unsere Jugendspieler um Sarah und Gregor Zöhrer, sowie Leon Löscher ein Tandem- Blitzturnier.

Bis zur letzten Partie  konnte nicht vorausgesagt werden wer diesmal das Open gewinnen wird. Doch schlussendlich setzte sich wieder GM Vadim Malakhatko durch, siegte hauchdünn vor dem jungen Internationalen Meister Vladimir Zakhartsov. Auf Rang drei landete GM Andre Orlov, ebenfalls aus Russland.  Eine tolle Leistung boten unsere 4 Jugendlichen im Hauptturnier (Leon Löscher, Gregor Zöhrer sowie Alexandra und Noah Tscharnuter), welche sich alle in der Startrangliste verbesserten und satte Elo-Gewinne einfuhren  Aber auch im Jugendturnier wurde hart gekämpft. Hier war die Russin Alice Orlova aber doch die stärkste im Turnier. Mit 31 Teilnehmern war das Jugendturnier, wie schon alle Jahre, das absolut am stärksten besuchte in Kärnten. Auch hier haben sich unsere Jugendlichen ausgezeichnet geschlagen, allen voran die Zwillinge Bianca und Sandra Oberberger sowie Romano Unterrieder, welche im Spitzenfeld landeten. Bereits bei der Siegerehrung haben etliche Spieler schon fürs nächste Jahr genannt und ihre Unterkunft für 2017 gebucht.  Im Laufe der Turnier Woche wurde Obmann Helmut Löscher wegen seiner Verdienste um den Kärntner Schachsport mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landesverbandes vom Präsidenten des Kärntner Schachverbandes, Friedrich Knapp ausgezeichnet.

1.GM Vadim Malakhatko

BEL

2.IM Vladimir Zakhartsov

RUS

3. GM Andre Orlov

RUS

4. GM Viacheslav Zakhartsov

RUS

5.FM Klaus Dieter Kesik

GER

6. Josef Strobel

GER

7.FM Robert Perching

AUT

8.IM Anna Zuzulia

UKR

Beste Dame

Petra Kejzar

SLO

Bester Senior

Ivan Mandekic

CRO

 

Bester U 14

Henning Holinka

GER

 

Bester U16

Monika Rozman

SLO

 

Elo 0-1699

Dragan Babic

CRO

 

Elo 1700-1899

Franz Hasselbeck

GER

 

Elo 1900-2099

Matthias Heindl

AUT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Dank gilt an dieser Stelle den vielen Sponsoren und Gönnern die zum Gelingen dieser internationalen Großveranstaltung beigetragen haben, ganz besonders aber auch der Marktgemeinde Paternion und Bürgermeister Alfons Arnold. Die nächste Auflage dieses Turnieres wird vom 20. – 27.August 2017 stattfinden


4.RUNDE FEFFERNITZ OPEN


Auf Brett 1 gab es das erwartete Remis zwischen Vater und Sohn Zakhartsov. Alleiniger Leader ist einmal mehr Seriensieger Malakhatkov der das gesamte Feld mit 4 Punkten anführt und als einziger eine weiße Weste trägt. Aus heimischer Sicht ist zu erwähnen, das unsere Jugend sich sehr gut hält. Leon Löscher schaffte mit den schwarzen Steinen ein sicheres Remis. Grgor Zöhrer und Noah Tscharnuter siegten. Christian Köfeler und Alexandra Tscharnuter halten bei zwei Punkte. Im Rahmen der Eröffnung wurde Obmann Helmut Löscher für seine Verdienste um den Kärntner Schachsport mit dem Goldenen Ehrenzeichen ausgezeichnet.


RUNDE 3 MIT ÜBERRASCHUNGEN

Bereits in der dritten Runde gab es die ersten Überraschungen auf den Spitzenbretter. Jandke Manfred besiegte den amtierenden Seniorenweltmeister Vladimir Okhotnik. Und GM Andrey Orlov musste sich gegen Christoph Schröder mit einem Remis zufrieden geben. Ebenfalls Remis endete die Partie von Dr.Arbinger Roland gegen Mazi Leon. Aufgezeigt haben die Jugendlichen aus Feffernitz. Leon Löscher besiegte Gerhard Raschun und Alexandra Tscharnuter besiegte Bernhard Saxer. Die Admira Villach Spieler scheinen dem erst 10jährigen Richard Hersel zu liegen. Nach dem Sieg in der Startrunde gegen Dr. Josef Kainz, kamm gestern auch sein Vereinskollege Robert Eder über ein Remis nicht hinaus. Hier wächst wieder ein großes Talent heran. Die 4.Runde Beginnt heute um 19.00


FAVORITENSIEGE IN RUNDE 2

In der zweiten Runde setzten sich die favoriten erwartungsgemäß durch, einzig allein auf Brett 7 musste IM Anna Zuzulia gegen Sebastian Hoffmann en Remis zulassen. Doch im hinteren Bereich gab es doch einige Überraschungen, Josef Meyr besiegte Walter Peierl . Die 3 Runde startet heute um 19.00


 

FEFFERNITZ JUBILÄUMSOPEN 2016 GESTARTET

Pünktilich um 10.30 konnte das diesjähre Jubiläumsopen 25 Jahre Feffernitz Open gestartet werden. Trotz starker Konkurrenz (Vienna Open, Schwarzach Open und Wallersee Open) fanden sich 112 Spielerin/innen) aus 11 Nationen in Feffernitz ein.  Die Setzliste wird angeführt vo GM Viacheslav Zakhartsov, GM Vadim Malakhatko, GM Orlov Andre und den zweifachen Seniorenweltmeister Vladimir Okhotnik. Im Hauptturnier sind 80 und im Jugendturnier 32 Spieler am Werk. Für Spannung um den Turniersieg ist jedenfalls gesorgt.

Runde 1

Die Favoriten auf den Spitzenbretter haben sich in der ersten Runde allesamt durchsetzen können. Doch gab es überraschngen auf den hinteren Brettern. Der 10 jährige Hersel Richard konnte Dr.Kainz Josef besiegen und Doujack    Gabriel  trotzte Johansson Lennart ein Remis ab.  Die zweite Runde startet heute um 19.00 Übrigens mit 111 Teilnehmer konnte ein neuer Rekord verbucht werden.


Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr


25.Open Feffernitz 2016

 

Liebe Schachfreunde, die Ausschreibung für das Jubiläumsopen 2016 ist fertig und unter dem Menüpunkt Ausschreibung zum downloden. Wir würden uns freuen, Sie auch wieder im August 2016 in Feffernitz begrüßen zu dürfen. Wir werden uns sicherlich noch einige Überraschungen für dieses Jubiläumsopen einfallen lassen.  Für Fragen und Zimmerreservierungen, stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

 


GM Malkhatko Vadim holt sich seinen 5. Sieg in Folge beim Feffernitz Open

 

Seinen fünften Sieg in Serie holt sich der Ukrainische GM Vadim Malakhatko beim 24. Schachopen in Feffernitz.  110 Teilnehmer aus 10 Nationen  79 im Haupt Bewerb und 31 im Jugend Bewerb kämpften um den Turniersieg. Der unter Belgische Flagge startende GM war aber wieder um eine Nummer zu groß und konnte bereits eine Runde vor Schluss den fünften Sieg in Folge fixieren. Umso mehr muss man die Fairness bewundern, hatte er doch am Schluss Tag seine Gattin, IM Anna Zuzulia als Gegnerin. Da er bereits als Sieger feststand konnte er seiner Gattin, mit einem Sieg über ihm zu dem zweiten Platz verhelfen. Aber was viele Spekulierten trat nicht ein und die Partie endete remis, und seine Gattin wurde dadurch fünfte. Respekt für diese Fairness.  Dahinter gab es ein zähes Ringen um die Stockerlplätze.  Erfreulich das Rang zwei und drei an Kärntner Teilnehmer geht. FM Robert Perhing von Admira Villach, sicherte sich den zweiten Platz, vor Bundesliga Spieler Mag. Kurt Petschar von SV Raika Rapid Feffernitz. IM Leon Mazi (SLO) und IM Anna Zuzulia (BEL) landeten auf den Plätzen vier und fünf. Den Damenpreis gewann Monika Rozman  (SLO), Seniorensieger Dr. Roland Abinger (GER).

Das Jugendopen, wurde vom Schachmaty Ruden Talent Gabriel Doujack gewonnen, Rang 2 geht an Ramsbacher David, gefolgt von seinem Vereinskollegen Pauletto Mauro. Vierter wurde Maximilian Ponomarev aus Weißrussland. Insgesamt nahmen 31 Jugendliche aus 4 Nationen an diesem Jugendopen teil. Schade das bei einem der größten internationalen Jugendturnieren so wenig einheimische Vereine die Gelegenheit nützten, ihre Jugendlichen an den Start zu schicken damit sie  sich mit internationalen Jugendspielern messen können.

Näcstes Jahr wird das 25 jährige Jubiläum gefeiert.  Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für diese Veranstaltung.


GM Vadim Malakhatko baut seine Führung aus

Mit einem Sieg gegen die Nummer zwei des Turniers, IM Amadeus Eisenbeiser, baut GM Vadim Malakhatko seine Führung auf einen Punkt aus. Somit dürfte ihm zwei Runden vor Schluß der Turniersieg, es wäre der 5. in folge kaum zu nehmen sein. Dahinter gibt es einen harten Kampf um die Plätze. 4 Spieler folgen mit je 5,5 Punkte, IM Leon Mazi, MK Thomas Manhard, FM Kurt Petschar und FM Robert Perhinig.

Im Jugendturnier konnte Gabriel Doujak seine Führung verteidigen, ihm folgen Benjamin Eder und Mauro Pauletto.


Malakhatko allein in führung.

Mit einem Sieg gegen Matthias Strobel, setzt sich der Favorit GM Vadim Malakhatko mit einem halben Zähler Vorsprung in Führung. Im auf den Fersen ist die Nummer 2 des Turnieres IM Amadeus Eisenbeiser von Bg Buchen.                                  Im Jugendturnier, hat Benjamin Eder die Führung übernommen. Auf den Spitzenbrettern ist das Niveau sehr hoch und eiinige Partien dauerten bis Mitternacht.

Open 2015

Jugendopen 2015


Matthias Strobel sensationell.

In der 5. Runde gelingt Matthias Strobel ein sensationeller Sieg gegen FM Robert Perching und ist somit erster herrausforderer von GM Malakhatko der gegen den Slowenen Kosmac blaz gewinnt. Diese beiden Spieler führen mit je 4,5 Punkten das Feld an. FM Daniel Hartl vom SK Feistritz-Paterniongelingt ein remis gegen IM Amadeus Eisenbeiser. Diese beiden, und Reinhard Bernd liegen mit 4 Punkten auf den Plätzen. Hart Umkämpft ist das Jugendopen Gabriel Doujak konnte seine führung behaupten, im dicht auf den Fersen die beiden Spieler Benjamin Eder und Mauro Pauletto von der Hermagorer talenteschmiede, sowie Schmitt Sandro aus Buchen und Schaffner Louie von St.Veit.


Kein Spieler mehr mit einer weißen Weste.

Nach 4 Runden liegen 6 Spieler mit je 3,5 Punkten an der Tabellenspitze, Lokalmatador Daniel HArtl konnte GM Vadim Malakhatko ein remis abringen, ebenso wie Kosmac den FavoritenIM  Eisenbeiser Amadeus. Für Spannung its in der 5. Runde gesorgt. Im Jugendturnier ist nur mehr Gabriel Doujak von Schachmaty Ruden mit 4 Punkten und einer Blütenweißen Weste, gefolgt von den beiden Hermagor Talenten Benjamin Eder und Mauro Pauletto.

Open 2015

Jugendopen 2015


Keine Runde ohne überraschungen, in der dritten Runde verlor IM Leon Mazi, gegen seinen slowenischen Landsmann Kosmac Blac. Damit sind nach drei Runden nur noch 4 Spieler mit einer weißen Weste, (Malakhatko, Eisenbeiser, Hartl und Kosmac). Beim Jugendturnier setzten sich die Favoriten durch,


Einige überraschungen auch in der zweiten Runde.

Auch in der zweiten Runde am blieben Überraschungen nicht aus. Natter Markus remisierte mit schwarz gegen die zu favorisierende IM Anna Zozulia. ebenso Karlheinz Eisenbeiser sen. gegen FM Mag. Kurt Petschar. Auch MK Thomas Manhard und MK Dr. Gert Mitter mussten gegen  Guiode Giese und David Färber einen halben Punkt abgeben.

Im Jugenturnier setzten sich wieder die Favoriten durch.


Einige überraschungen in der ersten Runde.

 

Während an den Spitzenbretter alle Parien erwartungsgemäß endeten, gab es doch einige überraschungen. Alexandra Tscharnuter konnte gegen Josef Kainz remisieren, Hoffmann Sebastin gegen FM Hans Uwe Kock und Lorenz Hofmann gegen Logar Metod.

Die zweite Runde startet um 19.00.

Open 2015

Jugendopen 2015


 

 

Open 2015 mit 110 Teilnehmern gestartet.

 

Die 24. Auflage des Kärntner Schachsommer 2014 " 24.Open Feffernitz", und "13. Jugenopen" wurde heute um 10.30 im Freizeitzentrum in Feffernitz gestartet. 79 Spieler im Haupt und 31 Spieler im Jugendbewerb, aus insgesamt 9 Nationen werden in 9 Runden die Sieger ermitteln. Favorit im Open ist der 4 malige Sieger, GM Vadim Malakhatko. Die Rangliste im Jugendopen führt Mauro Pauletto an.

Ergebnisse und Auslosungen finden sie unter:

Open 2015

Jugendopen 2015